Probleme mit der Fragestellung

Probleme mit der Fragestellung

Nach dem Tiefpunkt konnte es eigentlich nur aufwärts gehen. Ich hab es geschafft, endlich eine sinnige und passende Fragestellung für meine Magisterarbeit zu formulieren, hab jede Menge Theorie getippt und bin endlich so weit, dass ich zum empirischen Teil übergehen kann. Dort erwarten mich nun qualitative Interviews.

Es geht in meiner Arbeit, wie schon einmal kurz beschrieben, um „Freie Medien und Blogs als Einstieg in den professionellen Journalismus“. Dafür möchte ich Interviews mit folgenden Personen führen:
– Personen, die an einem (journalistischen) Blog partizipieren/einen Blog betreiben
– Personen, die bei einem Freien Medium tätig sind
– Personen, die bei einem kommerziellen (Online-)Medium tätig sind

Dauern werden die Interviews jeweils ca. 30 Minuten, und die Fragen sind eigentlich recht harmlos ;)
Würde mich sehr freuen, wenn der/die eine oder andere Leser/in zu den beschriebenen Personengruppen passt und sich einmal wie Bela B. fühlen möchte mit mir treffen würde, um mir ein solches Interview zu geben.
Wie ich erreichbar bin, findet ihr hier.

 

Foto: Thomas Steibl

Next Post:
Previous Post:
This article was written by