„Man bekommt sehr viel Kraft zurück“

„Man bekommt sehr viel Kraft zurück“

Fritz Karl ist derzeit in dem Road Movie „Black Brown White“ zu sehen. Im Interview erklärt er, warum er für einen Film sogar den LKW-Führerschein macht und spricht über fehlenden Neid auf Schauspiel-Kollegen, falsche Oscar-Nominierungen und unfähige Hundetrainer am Filmset.

Der LKW-Fahrer Don Pedro schmuggelt Flüchtlinge nach Europa: Erwin Wagenhofers „Black Brown White“ ist kein klassischer Roadmovie. Er erzählt mit leisen Zwischentönen, wie aus einem egozentrischen Fernfahrer ein empathischer Fluchthelfer wird. Es ist der 25. Jänner 2011. Fritz Karl, der in „Black Brown White“ den Don Pedro mimt, erscheint müde zum Interviewtermin. Als einer der meistgebuchten Schauspieler Österreichs bleibt ihm nicht viel Zeit, um durchzuatmen, oder die eben bekannt gewordenen Oscar-Nominierungen zu verfolgen. Preise zu gewinnen ist aber keines seiner  Ziele, meint er. Ob sich die Arbeit an einem Film auszahlen wird, wisse man vorher sowieso nicht.

mokant.at: Haben Sie die Oscar-Nominierungen heute verfolgt?
Fritz Karl: Nein gar nicht! Ich bin von München heute weggeflogen und hatte dort gleich einmal den Schock, ob ich überhaupt hier herkomme, weil alles voll Schnee war. Dann bin ich hergeflogen und seitdem gebe ich ständig Interviews und habe mich überhaupt nicht informieren können. Aber ich glaube, es sind die üblichen Verdächtigen, die nominiert sind.

mokant.at: Ich habe Ihnen eine Liste mitgenommen.
Fritz Karl: (liest sie sich durch) Ah, genau. „Black Swan“, „The King’s Speech“, das war klar. „Social Network” ist meiner Meinung nach erstaunlich …

mokant.at: Warum?
Fritz Karl: Weil mir der Film überhaupt nicht gefallen hat. Ich fand den nicht gut.

mokant.at: Wenn ich Ihnen sage, dass Sie ein bisschen wie Colin Firth (Hauptdarsteller von „The King’s Speech“, Anmerkung der Redaktion) aussehen, freut Sie das?
Fritz Karl: Achso? Ich weiß nicht (lacht und liest weiter) Natalie Portman ist echt ein Wahnsinn in „Black Swan“, obwohl ich es Annette Benning einmal wünschen würde, weil sie so oft nominiert war und ihn nie bekommen hat. „Social Network“ … er hat das sehr gut gespielt, aber mir hat der Film nicht gefallen. Wir hoffen jetzt natürlich alle auf Colin Firth. (lacht)


Erschienen bei mokant.at

Foto: blackbrownwhite.com

Next Post:
Previous Post:
This article was written by